Zorn (zorn) wrote,
Zorn
zorn

  • Music:

was ein Tag ... was eine Woche...

Der Tag begann mit Verspätung, aber nicht wegen etwas so schönen wie einem Sonnenaufgang sondern wegen Müdigkeit und Trödelitis. Dafür war das erste, was mir auf der Arbeit über den Weg lief, meine Kollegin I. I hat gekündigt, um eine Ausbildung im höheren, nichttechnischen Dienst anzutreten, drei Jahre Studium, dann Beamtin, Verwaltungsinspektorin. Gestern hat sie die Kündigung eingereicht und weiß jetzt, dass sie, wenn sie sich nicht in den drei Jahren Ausbildung 25 kg abhungert nicht verbeamtet wird. Man wird nur Beamter, wenn man Idealgewicht hat - rauchen darf man. Oder so was. Das tut mir jetzt ziemlich leid für I, die mir damals zu meiner Arbeit verholfen hat.
Dann habe ich noch ne falsche Fahrkarte gekauft gehabt und musste diese nach der ARbeit und vor dem Zug (was nicht geklappt hat) umtauschen.
Und als ich dann daheim war, habe ich E-Mails von Elfwood bekommen, dass knapp 20% meiner Bilder in der Galerie dort angeblich NICHT Fantasy sind. HALLOOOO? Statt nett zu packen und dann zu baden, durfte ich "Bettelbriefe" schreiben.
Nun, ich hoffe, das Wochenende wird so schön, wie die letzten, so entspannend. Aber in letzter Zeit klappt es mit Helen und mir gut. Fast fürchte ich jetzt schon wider ... nein... nein... nein. Ich freu mich einfach :-)

Gestern morgen war ich bei Aldi, um dort ein Digitalkamera für H und Speicherchips für mich zu besorgen. Das hat gut geklappt, auch wenn schon um 7:45 Mengeleute da war. ABer die meisten wollten "Kondenztrockner" kaufen - es war sehr lustig anzusehen, wie diese großen Kartons durch den Laden gezerrt wurden, oder gleich (im Gegensatz zu Waschmaschinen sind Trockner wohl leicht) in die Einkaufwagen oder auf mitgebrachte Sackkarren gewuchtet wurden.
Als ich vor dem Laden stand, es war noch dunkel, sah man diese riesigen, weißen Würfel aus der Tür quellen, mit hektischen Menschlein dahinter, sehr lustig.
Der Film gestern Abend, Aviator, ist unbedingt sehenswert, auch wenn man, wie ich Leo nicht mag. Aber den genialen Irren gibt er ... genial. Einen schönen Satz daraus. "Mein Inneneinrichter ist zwar stockschwul, aber den Raum hat er trotzdem nicht hinbekommen..." oder auch der als der Mann auf der Intensivstation liegt und Blutkonserven kriegt: "Von wem ist das Blut?", fragt sein Finanzberater und guter Freund. "Aus unseren Beständen", antwortet der Arzt. Meint Mr. Dichtrich: "Das wird ihm nicht gefallen..." - da hat Hughes so ziemlich jeden Knochen im Körper nicht gebrochen, sondern zerschmettert... Tipp: ansehen. Aber Achtung, der Film ist 166 Minuten lang und wird mit Pause gezeigt.

So, Und eines habe ich noch aus meinem neuen Skizzenbuch, heute im Zug gezeichnet :
Offiziell Elfy gewidmet für ein kleines Lächeln.
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 9 comments