Zorn (zorn) wrote,
Zorn
zorn

  • Mood:
  • Music:

Prokrastination - ein guter Artikel, bitte keine Entschuldigung

Leseprobe: Rist und seine Kollegin Margarita Engberding arbeiten seit über zwei Jahren intensiver am Thema Prokrastination. Sie hören sich gemeinsam mit ihrer Studentin Julia Patzelt meine unendliche Steuer-Geschichte an, lächeln wissend und sagen hin und wieder Sachen wie: "Ihr Ärger über sich selbst hat ja auch eine Funktion: Er bestraft Sie. Sie haben also dafür gelitten, dass Sie es nicht gemacht haben, insofern ist wieder Gerechtigkeit hergestellt." Oder: "Sie lassen die Möglichkeiten, etwas anderes zu tun, viel stärker zu. Ihr Vorhaben, an der Steuer zu arbeiten, ist überhaupt nicht gegen andere Absichten abgeschirmt." Die Absicht, kurz noch die E-Mails zu checken, zum Beispiel. Fred Rist ruft seine nur noch einmal pro Tag ab. Und ich hatte auf Lobeshymnen gewartet, als ich mein Programm von "minütlich" auf "alle vier Minuten abfragen" umstellte! (Im Moment läuft mein Mail-Programm übrigens überhaupt nicht! Ich fürchte die ersten kalten Schweißausbrüche.)

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,411141,00.html

edit: wobei ich das wirklich krass finde: Leute, die das richtige tun, sollen belohnt werden, statt dass die, die Mist bauen, bestraft werden.
Da widerspricht meiner Einstellung total.

Es nimmt mir meinen (nicht sehr ausgeprägten) Glauben an die Menschheit: müssen wir denn echt noch eine zusätzliche Belohnung haben zu dem guten Gefühl, alles richtig gemacht zu haben?
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 14 comments