Zorn (zorn) wrote,
Zorn
zorn

Wie wir daheim blieben und in andere Welten reisten und dabei kreativ waren.



Schon die erste Fahrt durch die Stadt mit der Straßenbahn hatte gezeigt, dass Linz keinesfalls ein niedliches Alpendörfchen ist.
Es ist eine Industriestadt - mit allen Vor- und Nachteilen.

Die Vorteile sind natürlich die Wirtschaftskraft, wie mir macalla_ erzählte, sind wirtschaftlicher Probleme der VÖEST gleich auch massive Probleme für die Region, arbeitsplatztechnisch und so.
Die Nachteile sind die typischen von Industrieanlagen.

Von fast überall in Linz sieht man die Anlagen. Mancher würde sagen, ein durch und durch hässliche Sache.
Nur ... auf mich übt Industriearchitektur durchaus einen Reiz aus, und die Art und Weise, wie VÖEST und Linz miteinander verschmelzen, das hat durchaus einen Reiz.



Es gibt allerdings auch Ecken in Linz, die sind ganz und gar grün.



Wie dem auch sei, am Samstag habe ich von diesen Ecken nicht so viel gesehen. Das Wetter war etwas weiter davon entfernt blendend zu sein, daher blieben wir einfach daheim, um den geplanten Kreativ-Tag zu machen.

Es ist schon SEHR schwer, mit einem Bauch voller Palatschinken, Marmelade und Zucchini-Hackfleisch-Füllung noch einen Bleistift zu halten, aber besser als joggen ist es alle male.

Wir versammelten uns also rund um den Esstisch mit unterschiedlichen Kreativwerkzeugen bewaffnet. macalla_ tippte neue Abenteuer von Bunariel ins Lapptupp und R. holte Pläne heraus, die schon lange darauf warteten, fertig zu werden.

Es ist schon ein toller Zufall gewesen, dass mit R. und mir zwei Leute an diesem Tisch saßen, die mit Bauplänen etwas anfangen und in den feinausgezogenen Linien eine eigene Schönheit finden können.

R., wenn du das hier liest :-) - deine E-Mail war sooo großartig. < insider ende>

Der Tag brachte also eine Familienszene und noch eine Familieszene (eine in Buchstaben, eine in Blei) und eine Burg. Das ist doch was.
Und lange haben wir getagt.

Dazu gab es wieder Linzer Torte, Brötchen, gute Gespräche und angenehme Ruhe, Musik und ein wachsendes Gefühl von Nähe.
Tags: reisebericht
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 4 comments