Zorn (zorn) wrote,
Zorn
zorn

  • Mood:
  • Music:
Es gibt Momente, da stelle ich fest, dass mir Rollenspielen nicht gut tut.
Wenn es zu einem Machtkampf wird. Normalerweise bemühe ich mich, dass es meinen Spielern Spaß macht, dass sie ihre Charas ausspielen können.
Spieler, Spiel und Chara sollen zusammenpassen.
Manchmal klappt das ganz und gar nicht, aber meistens schon irgendwie.
Wenn ich mich mit meinem Chara in das Spiel von jemanden anderem begebe, dann hat diese Person sehr viel Macht.
Wenn ich dann feststelle, dass jemand diese Macht ausnutzen will, um mich zu beherrschen, wenn jemand seinen Plot auf Teufel komm raus mit uneleganten Mitteln durchprügeln will, dann ...seh ich rot.

Was soll ich davon halten, wenn ich mit der Spielleiterin intensive Diskussion über Spielfreude und Kommunikation und über "Spiel-Ettikette" habe (sie hat während des Spieles die Spielleitung (E-Mail-Spiel) durch jemand anderen erledigen lassen) und sie dann im Spiel meinen Chara seit Tagen als Jungvampir mit "LSD-Trip" ähnlichen Problemen kämpfen lässt (nachdem der Chara nicht das tut, was sie will).
Der andere Handlungsstrang (Mitspieler :)) läuft weiter in der Kneipe - und ich kämpfe gegen Farben an.
Ich verliere.
Ich bemühe mich mehr.
Ich kriege es unter Kontrolle.
Ich sitze vor meinem Weinglas.
Ich verliere die Kontrolle.
Ich verliere sie ganz, kann sie auch nicht zurückbekommen.

(Zitat: ... seine Konzentration durchbrachen, zerstörten, zerstieben ließen wie funkelnde Wassertropfen in der Sonne. Sie reichte nicht einmal aus, um so einfache Dinge wie den Wechsel der Blickrichtung zu bewerkstelligen oder in einer bewussten, konkreten Bewegung die Hand zum Glas zu führen.

Na denn ....

Er wusste, ohne das würde gar nichts gehen, also bemühte er sich weiter.

(Stell dir einfach vor, du bist auf einem heftigen LSD-Trip und versuchst deine Handlungen zu kontrollieren...etwa so fühlt sich Jean zur Zeit. Nicht dass ich schon einmal einen LSD-Trip gehabt hätte *G* aber ein Drogenrausch kommt der Sache seeeeehr nahe.)

Wie gesagt, er versucht es. Was soll ich noch dazu sagen?
Selbst unter LSD ist das Bewußtsein da. Wenn ich aber nichts tun kann, warte
ich halt, bis es vorbei ist oder ich von dir gesagt bekomme, was ich tue.
Zitat Ende)

Und während die anderen Spielzüge weitergehen ...
bekomme ich als Antwort: (ist schon klar :)...ich werde dir Bescheid geben!)

Ich bin kurz davor, das Ganze zu schmeißen.
Ich diene nicht dazu, anderer Leute Ego zu befriedigen.
Ich bin stinkend sauer - völlig unverhältnismäßig. Ich sollte Anne nicht so einen Stellenwert geben.
Andererseits sollte ich auch den Ärger nicht so hochkochen lassen, das ist die Sache nicht wert ...
und doch ... lach...
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments