Zorn (zorn) wrote,
Zorn
zorn

  • Mood:

Ich möchte diesen Tag bitte umtauschen...

...ist auch nur erst ein bisschen gebraucht.



Nachdem ich gestern wegen Ärger mit meiner Nachbarin verpennt habe, habe ich dann heute ab 6 Uhr wachgelegen vor lauter Angst, wieder zu verpennen.
Naja, jedenfalls hatte ich dann genug Zeit um alles ganz gemütlich fertig zu machen (auch die Antwort an meine Nachbarin), inklusive Stifteglas runter schmeißen. Da ich diese bildhübsche Scherben bei zwei Katzen nicht liegen lassen wollte, fuhr mir dann die DB direkt vor der Nase weg.

Macht ja nicht viel, die nächste kommt 4 Minuten später. Als die dann eine Viertel Stunde später da war, hatte sie schon 10 Minuten Verspätung, bis zum Zielbahnhof waren das dann 20 ("Wegen Überholung verzögert sich unsere Weiterfahrt leider um wenige Minuten").

In Bonn bekam ich dann einen Bus.
In Bonn ist heute Sperrmüll und Altpapiersammlung.
10 m Schritttempo, Pause, bis Kartons in den Wagen geschmissen sind, 9,5 m Schritttempo, Pause, bis Kartons... bis der Container auf die Straße gerollt ist. Der Container passt aber nicht zwischen den parkenden Autos durch. Der Container wird in einem weiten Bogen gefahren...

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!

so bin ich heute gigantische 3 Stunden, 50 Minuten nach dem Aufwachen auf der Arbeit angekommen.

Und bei der nächsten Absage kriege ich nen Tobsuchtsanfall!

PS: Ärger mit der Nachbarin
Als ich Mittwoch oder doch eher schon Donnerstag aus dem Lic heimkam, stellte ich fest: meine Nachbarin hatte mir einen Brief eingeworfen (genauer gesagt, die Kopie eines Briefes an eine andere Nachbarin). Zusammen mit zwei Seiten Kopien über "ihre Krankheit" (Erschöpfungszustände, Polyalergien) und einem kleine Zettelchen, auf welchem dann explizit stand: "Ich habe ... einen Allergiewert von 2.100, normal ist 100 etc. pp...".
Im Anschreiben schreibt Frau F. Frau Nuvoloni (auf drei Seiten), dass sie glaubt, dass man bei ihr (Frau N.) über sie tratscht und dass sie (Frau F.) in Zukunft über alle Gespräche schriftlich informiert werden will, die sie zum Thema haben.
Ärzte hätten ihr "Siechtum und frühen Tod" diagnostiziert, da sollten Leute, die keine Universität von Innen gesehen hätten, sich nicht zu äußern. (Also, mal davon ab, dass ich schon mal ne Hochschule von Innen gesehen habe, muss ich nicht studiert sein, um jemanden merkwürdig zu finden, der mit weißen Stoffhandschuhen angetan im Liegestuhl im Garten sitzt, oder den Mieterbund befragt, welche "Schneeräumgrenzen" denn ortsüblich wären).
Dann schrieb Frau F. weiter, sie hätte die Kopie an alle gegeben, von denen sie annimmt, sie hätten sich an dem Getratsche beteiligt.

Ich hab dann nicht weiter gelesen sondern das Ding vor ihre Tür geknallt und geschellt (da war so 2 Uhr morgens).
Bin dann gegangen, aber ich hab mich so aufgeregt, dass ich echt nicht eingepennt bin - trotz drei Gläsern Sekt :-)
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 19 comments